Ein wunderbares System, das vom Australier Brendan O'Hara seit 1986 entwickelt wurde. Er verbindet sein musikalisches Talent mit der Kinesiologie. Er erfand Übungen zur Integration der Reflexe, die mit Musik und Beanbags (farbige Reissäckli) ausgeführt werden. Wir alle kommen mit einem angeborenen, unbewussten Drang zum Gehen und zum Sprechen auf die Welt, kombiniert mit einer Vielzahl von Reflexen, die der Reihe nach auftreten und sich entfalten. Sie sorgen dafür, dass wir lernen uns zu bewegen, dass wir auf dem Bauch robben, unseren Kopf heben, dass wir krabbeln, etc. Es gibt vielfältige Auswirkungen, wenn Reflexe zurückgehalten werden, unter anderem bezüglich Verhalten, Körperhaltung, Gesundheit, Lernfähigkeit und körperlicher Defizite. Grundsätzlich ist festzustellen, dass ein zurückgehaltener, kraftloser oder schwacher Reflex das Erreichen eines spezifischen Meilensteins in der (frühkindlichen) Entwicklung verzögert oder behindert, dessen Erreichen bei ungestörter Entwicklung gerade der Sinn des Reflexes ist. Und da die einzelnen Reflexe voneinander abhängen, werden somit auch weitere gestört. Im Allgemeinen ist der natürliche Integrator eines Reflexes die ständig wiederholte Bewegung/Aktion, die der Reflex hervorruft. So erreicht man z.B. durch das Stillen, dass der Saugreflex des Kindes ausgelöscht wird und durch die willkürliche Fähigkeit des Saugens ersetzt wird. Die Übungen, die als Korrekturen ausgeführt werden, haben das Integrieren und Auslöschen der entsprechenden Reflexe als Ziel. Diese Übungen und Balancen sind nicht nur für Kinder mit Lernauffälligkeiten, sondern auch für Erwachsene geeignet. Viele Situationen (v.a. Schocks, Unfälle und Traumatas) lösen gewisse Reflexe wieder aus. Durch die Übungen können auch solche Themen verarbeitet werden. Zudem werden über die Musik viele andere Fähigkeiten gefördert.

"Krise" schreibt man auf Chinesisch mit den beiden Zeichen "Gefahr" und "Chance".

Nicole Brenner-Bernardi, Oberrütiweg 2, 9300 Wittenbach, +41 71 298 40 50, +41 79 605 92 81, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok