Applied Physiology (Angewandte Physiologie), kurz AP genannt, wurde von Richard D. Utt (International Institute of Applied Physiology, Tucson, Arizona) begründet. Vor Jahren in auswegsloser gesundheitlicher Situation, entwickelte er sein eigenes komplexes Kinesiologie-System und wurde dadurch „gerettet". Durch eine ganz besondere Art der Voreinstellung (Setup) kann das Problem des Betroffenen präzise auf den Punkt gebracht werden und somit kann jede vorhandene Körperfunktion, jede Körperzelle einzeln angesteuert und aktiviert werden. Wie auch im Touch for Health wird in der AP jeder Muskel einem Meridian, also einer Organfunktion zugeordnet. Jeder Muskel wird aber im Gegensatz zum Touch for Health in verschiedenen Kontraktionsstadien getestet und holographisch ausgewertet. Man erhält somit sehr detaillierte Informationen.
Es werden im Meridiansystem Über- und Unterenergien ausgeglichen, über Generationen weiter gereichte Dysbalancen aufgedeckt und verändert, elektrische und magnetische Felder ausbalanciert. V.a. das Setup der Gehirnfunktionen von R. Utt hat sehr grossen Einfluss auf die Entwicklung der gesamten Kinesiologie gehabt. Es können einzelne Gehirnbereiche einzeln angesprochen werden und somit Stressoren und Fehlleistungen erkannt und neurophysiologische Funktionen verbessert werden. Es wird die visuelle Integration gefördert und somit wird der Lernstress vermindert, die Auswirkungen auf das Schreiben, Lesen und Rechnen ist enorm. Aber auch alle anderen Gehirnleistungen werden verbessert (Wahrnehmung, Motorik, Konzentration, Kommunikation etc.).
Eine weitere wichtige Technik ist die der Zentrierung. In unserer hektischen Zeit fehlt es den meisten Menschen an Zentrierung, es wird durch die Muskeln des TMG (Kiefergelenk) und des Zungenbeins und anderen Muskelgruppen angesteuert. Auch die Zähne sind ein wichtiger Bereich. Probleme der härtesten Knochen unseres Organismus, den Zähnen, können tiefe, ungelöste Negativerfahrungen des Lebens widerspiegeln. Die Zähne werden auch einzelnen Meridianen zugeordnet und Themen, die sich über die Zähne zeigen, können als Meisterlehrstunden des Lebens betrachtet werden. Noch mehr in die Körperlichkeit gehend, wurden in der AP 392 Zell- und Gewebearten untersucht und kinesiologischen Balancen zugänglich gemacht. Es kann regulierend auf die Energie der Zellen und ihrer Organellen eingewirkt werden. Auch Regulationen im Stoffwechsel, der Blutchemie, der Hormone etc. werden angeschaut und balanciert. Als Korrekturen werden Meridian-Klanggabeln, Affirmationen, emotionale und mentale Einstellungen, Akupressur, Massage verschiedener Reflexzonen, tibetische Achten, Blütenessenzen, Orthomolekulare Stoffe, Ohrakupunktmassage, Ernährung, Farbfolien etc. angewandt. Mit all diesen Techniken wird als Ziel spirituelles, mentales, emotionales und physisches Wohlergehen angestrebt, denn erst durch die energetische Integration können unsere Selbstheilungskräfte wieder aktiv werden.

Dichter sind nicht nur jene, die Poesie schreiben, sondern jene, deren Herzen voller Lebensgeister sind.

- Khalil Gibran -

Nicole Brenner-Bernardi, Oberrütiweg 2, 9300 Wittenbach, +41 71 298 40 50, +41 79 605 92 81, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok